Das Projekt

Shoppingdiät reloaded:
Nach bald zwei Jahren mehr oder weniger Normalität, also einem Leben ohne Projekt, war es an der Zeit für etwas neues. Daher startete ich die Shoppingdiät reloaded. Neben dem kritischen Hinterfragen sämtlicher Neuanschaffungen geht es dieses Mal um das Versuchen und Scheitern, ein guter Mensch zu sein. Ich stelle mich jeden Monat Howtobegood-Challenges, die meine Leser vorschlagen und aussuchen dürfen und die auf unterhaltsame Weise das Bewusstsein für Helfen, Sinn und Gutes tun schärfen soll.

Shoppingdiät 2012:
Ein Jahr keine neuen Klamotten kaufen:
Schon oft hatte ich von diesem Vorhaben gelesen, ein Jahr auf’s Shoppen zu verzichten, und immer gedacht “das würde ich nie durchhalten”. Gerade weil ich jobbedingt auch mit Mode zu tun habe und man da ja irgendwie immer gut gestylt sein muss. Aber dann war es an der Zeit – im Jahr 2012 war es vorbei mit neuen Kleidern, Handtaschen, Schals oder Schuhen. Ein Jahr lang hieß es: No Shopping. Und das war ganz schön gut!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s