Über mich

10457867_754942057882477_7197487446500756976_n
Hallo, schön dass du hier bist und mehr über mich wissen möchtest!

Ich bin Katrin (oder Katl, für die Bayern unter uns), PR-Beraterin und wohne mit meiner Familie (meinem Mann, Tochter „Mini-Me (* Februar 2011) und Sohn Mini-Man (* September 2013) am Starnberger See. Ich bin ein Sommerkind und liebe alles, was das Leben sonniger macht: das Meer, Eis (und davon bitte immer viel!), Purzelbäume über Blumenwiesen, große Sonnenbrillen, Segelboote am Horizont, im See abtauchen, Cocktails auf Sonnenterrassen und nicht ganz so niveauvolle Sommermusik. Außerdem finde ich Zitate und schlaue Sprüche toll und könnte mich davon stundenlang inspirieren lassen. Ich habe eine Schwäche für Süßes, tanze gerne auf Backstreet Boys, stehe immer noch auf Robbie Williams und habe eine Travel-Bucket-List mit mindestens 37 Zielen. Ich liebe Yoga und Skifahren und mache beides leider viel zu selten. Auch wenn ich mich gerne mal in ein schickes Kleid werfe, bin ich im Herzen barfuß und trage Flipflops bis mindestens Mitte Oktober. Und ich möchte zeigen, dass auch Kleinigkeiten die Welt verbessern können, denn das ist es was zählt. Daher lasst uns zusammen nachdenken. Umdenken. Und mitdenken. Weil: In order to save everything. We need everyone (das ist einer dieser tollen Sprüche, ihr wisst schon…).

Ihr wollt mir von euch erzählen, habt Fragen oder Anregungen? Aber bitte gerne, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schreibt mir an: katrin@shoppingdiaet.de

Advertisements

17 Gedanken zu „Über mich

  1. Aufschlussreicher Post. Bestimt keine schlechte Sache, sich mit dem Thema intensiver zu beschaeftigen. Werde gewiss auch die nächsten Artikel im Auge behalten.

  2. Toller Beitrag zu einem Wandel von der Konsumgesellschaft zu einer Bedarfsgesellschaft, viel Erfolg und hoffentlich viele Nachahmer, die bewusst den eigenen suchtrtigen Konsum bremsen.

  3. Herzlichen Glückwunsch zur (Fast-)Halbzeit und Danke für den lebendigen Beweis, dass ein Leben ohne Kleidershopping tatsächlich ohne schlimme Mangelerscheinungen möglich ist. Wirklich eine tolle und mutige Idee, das gleich ein ganzes Jahr durchzuziehen! Ich wünsche Dir weiterhin starkes Durchhaltevermögen und werde Deinen Blog mit Interesse verfolgen.
    Liebe Grüße

      • Dankeschön 🙂

        Und gespannt bin ich auch. Aber bitte nicht wundern, wenn ich nicht jeden Tag etwas über meine Shoppingdiät schreibe. Das soll nicht alleiniges Hauptthema meines Blogs sein.

        Freue mich aber trotzdem sehr, wenn Du meinem Blog folgst.

        Liebe Grüße

  4. Hallo Katrin,

    finde ich klasse. Hoffe, Du bist da ehrlich Dir selbst gegenüber. Ich mache das ähnlich. Und es geht. Ich nutze nun radikal alles was ich so habe und was da seit langem verstaubt wird weggeben oder verkauft.

    Happy diet-countdown

    Schönen Gruß bei gemütlichem Herbstwetter schickt Dir

    Simone

  5. Mein Motto für 2013 heißt „Halte durch mit der Shoppingdiät“. Habe heute deinen Beitrag in der ARD gesehen. Ich muss sagen, wirklich beeindruckend. Ich habe kurzerhand den Entschluss getroffen, für das Jahr 2013 ebenfalls ein Shoppingdiätjahr einzulegen! Es ist sooooo unnötig ständig shoppen zu gehen, Unmengen Geld auszugeben, Ressourcen unnötiger Weise zu strapazieren, Kinderarbeit in Armutsländern zu fördern, wenn doch der eigene Kleiderschrank überquilt und man selbst davor steht und nicht weiß was man anziehen soll. Ist doch nicht normal oder???
    Danke für deine Inspiration!!!

    • Liebe Anna, das freut mich sehr! Es ist in der Tat ein sher spannendes Projekt und ich würde es jedem empfehlen. Man macht in dem Jahr ziemlich viele Erkenntnisse, verändert sich und besinnt sich wieder einmal darauf, was wirklich wichtig ist. Bin sehr gespannt, wie es dir ergeht und würde mich freuen, wenn du mich darüber auf dem Laufenden hältst!

  6. Hallo Katrin,
    auch ich habe den Beitrag über dein Projekt in der ARD verfolgt. Ich kann nur sagen: Respekt.!! Die letzten Tage habe ich mich sehr mit diesem Thema beschäftigt und frage mich die ganze Zeit, ob ich ab Januar dieses Projekt für mich starten sollte. Toll ist es bestimmt und man lernt endlich mal darüber nachzudenken, was man wirklich braucht. Hmmm…bei 3 Kindern muss man ja dennoch manchmal shoppen.
    Ich werde im Dezember die Entscheidung darüber treffen. Danke auf jeden Fall für deinen tollen Blog.
    Liebe Grüße Peggy

  7. Respekt! Gerade letzte Woche bei Grönemeyer „ich kauf mir was“ mal wieder in Live gehört – das ist hier doch mal ein Signal 🙂 Gute Sache!
    LG Nico (Zwilling)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s