Tag 286: Echt jetzt, hessnatur?

Schon ein paar Mal drüber berichtet und hier nochmal für alle, die es noch nicht wissen, ich teste gerade wie 1.499 andere Menschen auch einen Cardigan von hessnatur. Ich hatte mich wirklich sehr über ein neues Teil in meinem nun bald mindestens einen Jahr altem Kleiderfundus gefreut und zwar so sehr, dass ich fast über das sehr langweilige Design hätte hinwegsehen können. Teil dieses Tests sind aber Aufgaben, die mich langsam wirklich ein bisschen sauer machen. Der erste: Cardigan (aus Schurwolle) und Baumwollshirt beim Duschen aufhängen, nachher fühlen welches Teil feuchter ist. Überraschung, es ist das Baumwollshirt. Test zwei: Kältetest. Cardigan und Baumwollshirt im Vergleich draußen anziehen und erfahren, was besser wärmt. Noch ne Überraschung, der Cardigan! So langsam fange ich an, mich zu ärgern, denn ich für dumm verkauft werden möchte ich auch dann nicht, wenn ich netterweise ein hochwertiges Kleidungsstück geschenkt bekomme. Woche drei treibt es nun aber auf die Spitze, wir sollen kochen, richtig scharf mit Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen und dabei den Cardigan tragen. Und natürlich soll sich auch das Baumwollshirt in der Küche befinden, damit wir danach beides auf den Balkon hängen und vergleichen können, welches Teil am nächsten Tag weniger riecht. Echt jetzt, hessnatur?

Ich bin ja selbst Kommunikations-Schnuffi und weiß, dass das Unternehmen nicht einfach so 1.500 Cardigans verschenken, sondern damit auch etwas bezwecken möchte. Nämlich, dass man sich mit anderen über die tolle Qualität austauscht, am besten ganz viele Blogbeiträge schreibt und hessnatur so eine entsprechende Coverage in seiner Zielgruppe und auch darüber hinaus beschert. Vollkommen sinnvoll und gewisse Testaufgaben müssen in diesem Konzept natürlich auftauchen. Aber wirklich auf diesem Niveau? Sorry, liebes hessnatur-Team, ihr enttäucht mich. Der Ansatz war so gut, aber jetzt wird’s echt albern. Wenn ihr eine gute Agentur sucht, die euch so ein Projekt konzipiert, die Zielgruppe nicht für doof hält und auch noch ein bisschen Lifestyle rein bringt, es gibt sie. Bei interesse kann ich gerne eine vermitteln. Und einen vernünftigen Designer treiben wir auch noch auf!

Werbeanzeigen

Tag 279: Erster Einsatz

… für den hessnatur Cardigan. Lange habe ich überlegt, wie ich ihn style und kombiniere, denn das gute Stück ist schon ein bisschen sehr klassisch geraten. Schließlich habe ich mich für meine rosafarbenen Chino entschieden und fand dieses Outfit ganz ok. Allerdings wirklich nur ganz ok, denn besser und ein bisschen hipper geht garantiert. Das werde ich demnächst einmal ausprobieren, wenn jemand Ideen hat, immer her damit.

Zugegeben, angenehm zu tragen isser ja, Schurwolle ist eben doch was anderes als Baumwolle oder gar irgendwelche Billig-Synthetik-Fasern. Eingefleischte Veganer (ok, wahrscheinlich ein Witz mit mega-langem Bart, aber ich find ihn gerade ganz lustig) schreien jetzt mit Sicherheit auf, denn wie ich in einer Broschüre aus dem Vegan-Shop erfahren habe, werden Schafe bei der Schur zur Vermeidung von Fliegenbefall verstümmelt. Keine Ahnung, ob das immer so ist oder ob es doch Lieferanten gibt, die sich hier ethisch ein bisschen netter verhalten, denn diese Broschüre ist voller Fakten und Behauptungen. Einige davon sind echt ganz gut, andere ziemlich haaresträubend, z.B. soll man doch lieber Fleece statt Wolle tragen. Mhm, na ja. Zurück zum Cardigan, denn mein Vegan-Versuch bezieht sich ja nur auf’s Essen und eigentlich gehe ich davon aus, dass hessnatur darauf achtet, was seine Lieferanten tragen. Denn fair und bio und öko sind die Butzbacher ja. Und ganz bestimmt werde ich noch einige bessere Stylingideen finden als die rosa Chino-Variante.

Tag 261: Jipphie

Auch ich bin Cardigan-Tester!! Ende September bekomme ich den blauen Test-Cardigan von hessnatur zugeschickt und darf ihn genau wie 1.499 andere (darunter auch Nunu:-) sieben Wochen lang auf Herz und Nieren testen. Meine Erfahrungen damit soll ich natürlich möglichst viel mit anderen teilen, weshalb auch ihr immer mal wieder in den Genuss kommen werdet. Aber erst einmal freue ich mich, wenn demnächst ein Päckchen mit einem Kleidungsstück hier ankommt, das tatsächlich für mich ist!

Und natürlich bin ich sehr gepannt, wie das gute Stück in echt aussieht und ob es mir eigentlich steht. Ich muss ja gestehen, dass ich noch nie ein Teil von hessnatur besessen habe und eigentlich nur über Little Miss Sunshine auf die Marke aufmerksam wurde. Und ganz ehrlich finde ich einen großen Teil der Damensachen auch noch ziemlich ökig. Den Markenauftritt, die Kommunikation und gewisse Dinge (vor allem die Kindersachen sind super!) hat die kleine Firma aus Butzbach aber ziemlich gut hinbekommen und so hoffe ich, dass ich in den nächsten sieben Wochen mit ähnlichen Vorurteilen über die Ökomarke aufräumen kann, weil der Cardigan bestimmt super schick und klasse ist! Was mich interessieren würde: Wie siehts denn bei euch aus, habt ihr Sachen von hessnatur oder was denkt ihr über die Marke? Schreibt doch mal, würde mich sehr freuen!

Tag 225: Schnell bewerben und Cardigan testen!

Wahrscheinlich schwinden jetzt meine Chancen, selbst als Testerin ausgewählt zu werden, aber diese Aktion ist einfach zu toll um es nur für mich zu behalten: hessnatur sucht 1.500 Frauen, die im Herbst sieben Wochen lang einen neuen Cardigan testen. Ganz genau geht’s darum:

Für den Cardigan-Check suchen wir 1.500 Frauen, die im Herbst den Premium-Cardigan von hessnatur 7 Wochen lang testen werden. Wir wollen erfahren, wie Dir der Cardigan gefällt, wie sich die reine Wolle tragen lässt und was Deine Freundinnen dazu sagen. Teste, wie warm und pflegeleicht pure Wolle wirklich ist, wie sich der Cardigan auch im Wollwaschgang reinigen lässt und wie gut er nach 7 Wochen Test in Form bleibt. Deine Meinung ist uns wichtig!

Was ihr dafür machen müsst: Einfach bis zum 30. August 2012 hessnatur-Insider werden (dann erhältst du auch in Zukunft Informationen zu weiteren Produkttests)
und bewerben. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos, den Cardigan dürft ihr danach selbstverständlich behalten.

Ich wünsche euch viel Erfolg! Und wenn ihr ausgewählt werdet, sagt doch mal Bescheid. Sollte ich diesen Cardigan bekommen, gibt’s hier natürlich jede Menge Testberichte 🙂