Tag 319: Zeichen?

Nein, es geschehen noch nicht Zeichen und Wunder, was meine Handarbeitsfähigkeiten angeht. Im Gegenteil, wenn ich auch nur ein kleines bisschen an Zeichen glaube, sollte ich eigentlich nie wieder eine Häkelnadel in die Hand nehmen. Gestern habe ich nämlich zu allem Übel Joghurt über meinen schon relativ fortgeschrittenen und häkeltechnisch ganz zufriedenstellenden Schal geleert. Auch das noch. Sollte ich vielleicht wirklich einfach meine Finger von Wolle und Co lassen? Beim Nähen stelle ich mich zwar auch nicht so viel besser an, aber eine Nadel habe ich mir immerhin noch nicht in den Nagel gerammt (absolute Horrorvorstellung!). Aber jetzt pappt Joghurt auf dem Schal, bei dem ich mir eigentlich nur wegen der Farbzusammenstellung nicht ganz sicher (beige und türkis), sonst aber ziemlich stolz auf den Fortschritt und meine doch nicht ganz unvorhandenen Fähigkeiten war. Joghurt, hallo, gehts noch? Ich habe den halbfertigen Schal natürlich so gut wie es ging gewaschen, aber ich glaube, er stinkt jetzt nach Brombeer-Pampe. Und ich beginne zu überlegen, was ich damit und den anderen fünf angefangenen Teilen mache. Geduld zeigen, weitermachen und an den Erfolg glauben? Oder die Zeichen deuten und mich auf 2013 vorbereiten, wenn ich nicht mehr darauf angewiesen bin, Dinge selbst zu machen, wenn ich was Neues haben will? Irgendjemand Vorschläge?

Advertisements

Ein Gedanke zu „Tag 319: Zeichen?

  1. Ach, Liebe – DU SCHAFFST DAS!!!! Weitermachen! DAS ist das Zeichen bzw was es Dir sagen will. DU KANNST DAS! Ehrlich. ich seh’s von hier!!!! LG c

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s