Tag 318: Die perfekte Winterjacke

Heute brauche ausnahmsweise mal nicht ich eure Hilfe (wobei, wenn sich hier Handarbeits-Talente finden, die Lust auf eine Lehrstunde mit Kuchen haben, dann bitte auch melden!), sondern Leserin Vanessa. Die sucht nämlich verzweifelt eine Winterjacke und freut sich über Tips aller Art, wo sie diese finden könnte. Was sie besonders interessiert: Was für ein Kleidungsstück wird euch in den kommenden Wochen und Monaten wärmen? Farbe, Stoff, Stil, Anschaffungspreis? Erzählt es ihr, denn sie ist wirklich gelangweilt. Alles ist doch schon dagewesen, Daunenparka, Wollmantel alles in laaaangweiligen Farben und Formen…Klar also, sie braucht euren Support!

Advertisements

10 Gedanken zu „Tag 318: Die perfekte Winterjacke

  1. Ich hab mir gestern einen tollen Parka von Wellensteyn gekauft. Modell Schneezauber, Farbe Combugreen, mit unzähligen Taschen, voll warm gefüttert, mit Strickkragen und Kapuze (beides abnehmbar), kostet bei P&C 229€. Empfehlung!

    • Sehr lustig, den hab ich letztes Jahr gekauft, allerdings in Blau. Mag ihn vom Design auch sehr gerne, aber habe nun festgestellt, dass er soo schwer ist. Hab konstante Nackenverspannung seit ich den trage. Das nächste Mal investiere ich doch ein bisschen mehr und hab was warmes, leichteres… Dir trotzdem viel Spaß damit!

      • Aber wenn man einmal eine warme Jacke fände, die leicht ist, sind das meist so Daunen-ausgestopfte Monster, mit denen man ausschaut wie eine Michelinmandl – oder gehe ich da falsch in der Annahme? Gibt es leichte, warme Jacken, die nicht auftragen?

  2. Hah, die Wellensteyns sind wohl im Anmarsch. Eine Freundin von mir hat den Parka auch vor ein paar Tagen gekauft, in blau und ist auch nicht mehr soo begeistert wie anfangs…das Gewicht und die Tatsache, dass ein unbedachter Kommentar aus Ihrer Familie lautete : „Von vorne ok, von hinten schaut das Ganze aus wie eine Postbotenjacke…“ haben ihr wohl ein wenig den Spaß verdorben. Da fehlt wohl nur noch das Posthorn auf dem Rücken…aber die sind wohl im Kommen oder gibts die Marke schon länger und mir sind die Parkas nur bis dato nicht aufgefallen?

  3. Schau doch mal nach gefütterten Parkas von Girbaud oder HIGH. Die sind warm, außergewöhnlich, sehr chic, LEICHT und machen keinen Michelinmännchen-Look. Außerdem hat sie nicht jeder (eine Tendenz, die sich bei Wellensteyn eher andeutet). Leider sind sie neu so richtig teuer, aber es gibt auch immer wieder tolle Angebote bei eBay. Ich habe mir da auch schon zwei Stück in Top-Zustand, die neu 600-700 EUR kosten, für um die 200 EUR und weniger geschossen.

    • Meine Jacke vor der Wellensteyn (mit der in der Tat inzwischen fast jeder rumläuft) war von Girbaud und ich habe sie geliebt. Nach ein paar Jahren hat sie natürlich nicht mehr so sehr gewärmt, aber sie war wirklich leicht und super angenehm zu tragen. Naja, next year…

  4. Das ist ja schrecklich hier. Wie die größten Modetussis wird darüber gejammert, dass „in einer solchen Jacke ja schon jeder rumläuft“ und am ganzen Projekt Shoppingdiät merke ich kein bisschen vernünftige, aufgeklärte Einsicht, dass Konsum halt doch nicht alles ist und dass man auch ein Jahr ohne Shoppen ertragen kann, stattdessen Gejammere, welche tollen Kollektionen es in welcher Modekette (die alle billigst in Asien produzieren, Qualität entsprechend) wieder gibt. Schade, ich hätte mir vom Blog was anderes erwartet und werde nicht mehr mitlesen.

    • Liebe Annika,
      da kann ich nur sagen: Dann lass es bleiben. Du magst vielleicht Recht haben, dass sich in letzter Zeit Posts mit dem Konsens „Ich würde gerne“ häufen, was ganz einfach auf das bevorstehende Ende der Shoppingdiät und außerdem einen neuen Job zurückzuführen ist (in dem ich irgendwie auch gut gekleidet sein will). Wenn du ein bisschen genauer liest, findest du durchaus jede Menge Posts, die sich sehr kritisch mit der Thematik auseinander setzen und auch wenn ich nicht täglich darüber schreibe, tue ich das sehr wohl immer noch. Gleichzeitig gestehe ich mir ein, dass ich in Zukunft nicht nur bio, fair oder nachhaltig einkaufen kann, auch wenn ich es hauptsächlich versuchen will. Aber wie mehrfach beschrieben, ist auch das ein Problem der Verfügbarkeit. Für Tips von guten Onlineshops bin ich jederzeit sehr dankbar! Und wie es generell weitergeht, dazu gibt es demnächst ohnehin einen Post. Also: Nicht nur meckern, sondern richtig lesen. Dennoch, danke für deine Kritik, die hilft natürlich auch immer weiter.
      Liebe Grüße
      Katrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s