Tag 258: Aha-Moment: Leben vor der Shoppingdiät?

Am Mittwoch hatte ich mal wieder einen dieser Aha-Momente, aber diesmal einen ganz anderen. Ich war nämlich mit meinen sehr netten zukünftigen neuen Kollegen (sehr nette zukünftige neue Kollegen habe ich deshalb, weil ich am Montag einen sehr tollen neuen Job in einer sehr tollen Agentur anfange) auf einem Termin und habe denen irgendwann von meiner Shoppingdiät erzählt. Natürlich waren die Reaktionen ziemlich ungläubig, ein Jahr nix kaufen, das kann man doch gar nicht schaffen!

Obwohl ich diese Reaktionen inzwischen genauso gewohnt bin wie die Shoppingdiät an sich, hat es ganz doll klick gemacht als meine sehr netten zukünftigen Kolleginnen erzählten, was sie gerade gekauft haben oder unbedingt haben wollen: Dieses Nichts-Shoppen ist nach fast neun Monaten schon so sehr Alltag, dass ich mir kaum noch vorstellen kann, wie das Leben davor war. Wie war es, regelmäßig neue Klamotten zu kaufen, auf Onlineshops zu surfen und die Garderobe zu erweitern, einfach weil man das tut? Und nur, weil man Lust auf was Neues hatte oder meinte, was zu brauchen? Natürlich, ganz ehrlich hätte ich mir vor dem Termin auch gerne was neues zugelegt, denn Business-Klamotten, die lässig, cool und schick sind hab ich in langärmlig nicht. Aber einfach nur so was kaufen, ohne Anlass? Wie hat sich das angefühlt, wie war mein Alltag damals? Kann ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen, so normal ist Nicht-Kaufen inzwischen. Ausgelöscht, keine Ahnung.

Und ich bin gespannt, was die letzten drei Monate mit mir anstellen. Wie wird es Anfang Januar, wenn ich wieder darf und es doch so normal ist, nicht zu shoppen? Will ich dann überhaupt? Brauch ich dann wirklich was? Fühle ich mich schuldig, wenn ich bei den großen Ketten einkaufe oder will ich nur kleine, feine, gute Marken kaufen? Mach ich vielleicht sogar weiter? Oder stürme ich am 2.1. in die Stadt und tobe mich vollkommen aus? Ich merke gerade, ich habe ein bisschen Angst vor dem Stichtag. Gut, dass noch drei Monate Zeit zum Vorbereiten sind. Und ich weiß ja:

Advertisements

7 Gedanken zu „Tag 258: Aha-Moment: Leben vor der Shoppingdiät?

    • Ah, richtig! Darauf wollte ich eigentlich auch eingehen. Der Ring interessiert mich überhaupt nicht mehr, dabei fand ich ihn so toll! Aber er zeigt ganz deutlich, wie gut man ohne kurzweilige „Haben-Wollen“-Dinge auskommt, weil sie früher oder später doch uninteressant oder nix besonderes mehr sind. Wobei ich ja wirklich nicht gegen Konsum bin, überhaupt nicht. Aber inzwischen sehr für bewussten Konsum 🙂

      • Ich habe mir das schon fast gedacht, so wie du dich verändert hast…finde ich aber sehr super, dass der Ring egal ist 😉 Daumenhoch

  1. Wow, schon 9 Monate sind das mittlerweile? Unglaublich wie die Zeit rast… Ich bin auch sehr gespannt, wie du mit der „Umstellung“ umgehen wirst, wird sicher eine spannende Zeit.

    Denke aber schon, dass du dein Einkaufsverhalten insofern reflektiert hast, dass du nicht (mehr) auf alles und jedes kaufst, ohne vorher nochmal zu überlegen, ob du es nicht wirklich brauchst. 🙂

  2. Lese mich gerade durch deinen Blog, weil ich auch gern etwas diäten würde. Bin sehr gespannt, was nach dem Jahr bei dir passiert. Mein Traum wäre ja festzustellen, dass man auch ohne 30 Kleider ein schönes Leben haben kann. Was ich bei dir wiederfinde: Meine tausend Fehlkäufe. Ich sortiere die meist rasch wieder aus, so dass sie gar nicht so auffallen. Aber das ganze Geld, das da in der Altkleidersammlung landet!

    • Liebe Mathilda,
      was ich dir ganz sicher sagen kann: Dein Traum, festzustellen, dass man auch ohne 30 Kleider ein schönes Leben haben kann, wird auf jeden Fall wahr. Das ging sogar verhältnismäßig schnell:-) Und ich glaube, diese Erkenntnis schützt auch ein wenig vor neuen Fehlkäufen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s