Tag 243: The Body-Experience

2012 scheint das Jahr der Aha-Erlebnisse zu sein, gestern hatte ich jedenfalls schon wieder eines. Um den wahrscheinlich letzten Sommertag des Jahres auszunutzen, bin ich mit Freunden, die das gleiche tun wollten, an den Tegernsee gefahren und als ich im Bikini auf dem Handtuch saß, fliel mir plötzlich auf „So ganz ist mein Körper nach der Schwangerschaft doch nicht wieder so wie vorher. Diese Bauchrolle war zumindest so ausgeprägt vorher nicht da“. Der trockene Kommentar meiner Freundin Maike dazu war: „Tja, da hast du genau zwei Möglichkeiten: akzeptieren oder erschießen.“ Und obwohl ich vorher schon im Geiste einen Trainingsplan für den perfekten Bauch aufgestellt hatte, brachte dieser Kommentar das Dilemma ganz genau auf den Punkt und mich zum Aha-Erlebnis. Wie unwichtig ist es eigentlich, sich über diese Figur-Dinge permanent viel mehr Gedanken als nötig zu machen! Klar muss man sich wohlfühlen im eigenen Körper, klar sollte man sich nicht komplett hängen lassen, aber dieses ständige Streben nach der perfekten, makellosen Figur, das mach ich nicht mehr mit. Denn eigentlich ist schon alles ganz in Ordnung und all diese mega-dämlichen Berichte von irgendwelchen Promis wie zuletzt der angeblich besten Fitness-Trainerin der Welt, Tracy Anderson, die sechs Wochen nach der Geburt ihres dritten Kindes schon wieder alle Kilos runter hat und super fit ist, die braucht doch kein Mensch. Leute, es gibt echt wichtigeres! Daher halte ich es lieber so wie diese tolle Dame:

Jawoll.

Advertisements

3 Gedanken zu „Tag 243: The Body-Experience

  1. Pingback: Tag 303: Detox Diary | shoppingdiaet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s