Tag 214: Go for GOLD!!!

Oh Mann, heute hat mein altes Sportlerherz Flickflack geschlagen! Schon um 6 Uhr morgens ging es nämlich los, nach Eaton, wo die Olympischen Ruderwettbewerbe stattfinden. Wir hatten das riesengroße Glück, Tickets für das Achter-Finale zu bekommen und jeder, der sich ein ganz klitzekleines bisschen mit Olympia oder vielleicht sogar Rudern auskennt weiß, dass das die absolute Königsdisziplin ist, in der Deutschland früher jahrelang dominiert hat. Zwischendurch gab’s ein paar ruhigere Jahre, aber inzwischen ist das deutsche Flaggschiff wieder top und seit 35 Rennen ungeschlagen. Das bedeutet: klarer Goldkurs für Olympia und totale Aufregung für uns!

Schon als wir uns der Anlage und der Tribüne näherten, überkamen mich mega Emotionen, denn wir waren tatsächlich mittendrin, voll dabei bei Olympia, mit einem klaren Goldfavoriten. Bevor es losging musste ich meinen Vater anrufen, der heute immer noch aktiv rudert und in seinen jungen Jahren Junioren-Weltmeister war (große Fußstapfen zum Reintreten:-), so gerührt war ich von dem ganzen Spektakel. Nach jeder Menge C/D und A/B Halbfinals und zwei B-Finals ging’s mit den drei Finalrennen los und schon hier schrien wir neben lauter GB-Fans lauthals „Deutschlaaaaaaaaand“!! Ein sechster Platz und ein grandioser 2. Platz für den Frauen Doppelvierer haben wir uns so auf jeden Fall lauthals unterstützt.

Und dann war es soweit: Der Achter, dieses super elegante, ästhetische Schiff voller fitter Muskelpakete lag am Start. Wahrscheinlich findet ihr das total albern, aber ich krieg beim Schreiben schon wieder Gänsehaut. Vom Start weg führte unser Boot und auch wenn die Briten einmal ganz knapp dran waren, gewannen wir am Ende mit fast einer halben Bootslänge Vorsprung. GOLD FÜR DEUTSCHLAND!!!!!! Die armen Briten wurden im Endspurt sogar noch von den Kanadiern überholt, mhm, aber nun ja, shit happens.

Natürlich machten wir noch alles mit: mega-Jubel, Freudentänze, Siegerehrung, Deutschlandhymne. Boah. Verdaut haben wir das alles bei einem Early-Dinner in Jamie Olivers Italian Restaurant im Portsmouth, yummy. Und jetzt muss ich bald ins Bett, so viel frische Luft, Aufregung, Freude und OLYMPIA ist meine Batterie leer.

Daher gibt’s Berichte über britische Shoppingversuchungen, Urlaubsaktivitäten und weitere Geschichten morgen. Good night, sleep well.

GOOOOOOOLD FÜR DEUTSCHLAAAAAAND!!!!!

Der Deutschland Achter!! GO for GOLD!!Die Silbermädels aus dem Doppelvierer

Yeeaaaaahhhh!!!

Advertisements

2 Gedanken zu „Tag 214: Go for GOLD!!!

  1. soooooo genial, hätte das auch gerne gesehen! ich habe in den letzten tagen viel an dich, olympia und atlanta denken müssen 🙂 liebe grüße

    • Ich hab heute auch sehr viel an dich und Atlanta gedacht (da war auf jeden Fall das Wetter besser:-)! Es war echt sooo cool, ich glaub wenn ich in KA bin, geh ich echt mal wieder rudern! Kommste mit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s