Tag 179: Schlau und schön!

Kennt ihr diese Kleinscheißtage? So einen habe ich heute. Das Wort ist zugegeben eine Kreation meiner Freundin und Kollegin Heidi, aber es trifft den Nagel auf den Kopf: Tausend kleine To-Dos warten darauf, von der Liste gestrichen und als done markiert zu werden. Texte korrigieren, Post fertig machen und wegbringen, Verteiler updaten, unerledigte Emails erledigen, Zahnarzt-Termin ausmachen, Ablage machen und jede Menge anderer Kleinscheiß. Und da sich mein Hirn dieser Erledigungswut anpasst, gibt’s heute mal was ganz anderes. Zeilen, die mich sehr berührt haben, als ich sie zum ersten Mal gelesen habe. Obwohl ich erst 34 und nicht 85 bin, geht mir es heute schon so, dass ich manches gerne anders machen würde. Dass ich gerne gelassener wäre, hin und wieder oder verrückter, manchmal. Barfuß laufen will ich sowieso viel mehr, am liebsten am Meer oder über bunte Blumenwiesen. Wenn ich drüber nachdenke, macht sich direkt eine große Sehnsucht in mir breit. Aber lest doch einfach selbst:

Wenn ich mein Leben noch mal leben könnte, würde ich versuchen mehr Fehler zu machen.
Ich würde mich entspannen. Ich würde bis zum Äußersten gehen.

Ich würde alberner als bei diesem Trip sein. Ich weiß einige Dinge, die ich ernster nehmen würde.
Ich würde verrückter sein, ich würde weniger hygienisch sein.
Ich würde mehr Chancen wahrnehmen.
Ich würde mehr unternehmen. Ich würde mehr Berge besteigen, in mehr Flüssen schwimmen und mehr Sonnenuntergänge beobachten. Ich würde mehr Eis und weniger Spinat essen.
Ich würde mehr aktuelle Probleme und weniger eingebildete haben.

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich im Frühling früher anfangen, barfuß zu laufen und im Herbst später damit aufhören.
Ich würde öfter die Schule schwänzen.
Ich würde gute Noten nur aus Versehen schreiben.
Ich würde öfter Karussell fahren. Ich würde mehr Gänseblümchen pflücken.

© Nadine Stair (85 Jahre alt)

Advertisements

9 Gedanken zu „Tag 179: Schlau und schön!

  1. Dieser Pokal muss leider an mir vorrübergehen: Die Wortkreation Kleinscheißtag oder auch zu benutzen als Kleinscheißwoche stammt von Caro. Dabei fällt mir ein, mach ich doch gleich mal einen Friseur-Termin aus!

  2. Ich kann da noch was ergänzen… angeblich die letzten Worte von Oscar Wilde:
    „Ich hätte mehr Champagner trinken sollen.“

    Cheers Mädels, auf dass wir das nicht sagen müssen 😉

  3. Wow, weise Worte – und die perfekte Anti-Kleinscheiß-Therapie. Ich hoffe, ich bin mit 85 auch mal so lebensklug und frisch im Kopf. Aber dann werde ich gleich ein bisschen melancholisch. Denn die Berge und die Blumenwiesen und das Meer sind so fern von meinem Büro hier mitten in Köln. Und in den Urlaub kann ich grad auch nicht. Aber immerhin, Eis essen geht 🙂

  4. Pingback: Tag 184: Bergfest! | shoppingdiaet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s