Tag 177: 55 Kleider und nix zum Anziehen

Ich war gestern nicht ganz ehrlich als ich schrieb, dass es demnächst kein Highlight mehr gibt. Am Wochenende wartet ein riesengroßes Highlight auf mich, meine Freundin Maike heiratet nämlich! Ich freue mich total auf das Fest, auf die Zeremonie, auf’s Kuchenessen, auf ganz viel Feiern und darauf, das Brautpaar zu bewundern. Seit der Hochzeit meiner Freundin Dani und meiner eigenen vor vier Jahren bin ich ein totaler Hochzeits-Fan und würde am liebsten jedes zweite Jahr selbst wieder heiraten. Seufz.

Problem nur: Was ziehe ich am Samstag an? Obwohl ich 55 Kleider im Schrank habe, passt keines so richtig für dieses Event. Rund fünf der 55 kämen zwar in Frage, aber vier davon hatte ich schon bei anderen Hochzeiten an und auch wenn Maike darauf wahrscheinlich keinen Wert legt, will ich nicht in einem „gebrauchten“ Kleid auftauchen. Das fünfte Kleid ist das lange Seidenkleid von Zara und wäre eigentlich perfekt, denn es ist chic, aber nicht zu elegant und vor allem nicht spießig. Leider sehe ich aber darin immer ein wenig schwanger aus und wenn man das nicht ist, möchte man auch auf keinen Fall dafür gehalten werden. Erst recht nicht, wenn man den Abend mit einem Glas alkoholischem Etwas in der Hand verbringt und in den Augen der Anderen vollkommen unverantwortlich den (nicht vorhandenen) Fötus schädigt. Für alle Beteiligten ist es daher ganz bestimmt besser, keine Misverständnisse aufkommen zu lassen.

Die Lösung hat hoffentlich meine Freundin Dani, die ja ebenfalls auf Shoppingdiät ist und klugerweise einen Kleidertausch vorgeschlagen hat. Welches ich ihr vermache, ist zwar noch nicht klar (wahrscheinlich das Zara-Seidenkleid, denn sie sieht darin ganz bestimmt NICHT schwanger aus!), aber sie hat wohl ein türkises Tunika-Kleid für mich. Ich bin gespannt und hoffe, dass meine aufgerammten Schienbeine und Mückenstiche aus Italien bis Samstag unsichtbar sind. Denn ansonsten muss ich doch als Fake-Schwangere für Tuscheleien und Gerüchte sorgen. Und ich wäre wirklich dankbar, wenn den Part irgendjemand anderes übernehmen könnte…

Advertisements

3 Gedanken zu „Tag 177: 55 Kleider und nix zum Anziehen

  1. Jetzt mal ehrlich: Warum kauft man sich ein Kleid, in dem man ein bisschen schwanger aussieht???? Das wäre mir nicht in die Einkaufstüte gekommen, da sich die Schangerschaft doch sicher schon beim Anprobieren bemerkbar gemacht hat.

  2. Da hast du vollkommen Recht und genauso was wird mir nicht mehr passieren! Das Kleid an sich ist wunderschön und war auch noch ziemlich günstig, da hat die alte Shopping-Katrin direkt zugeschlagen. Und bedauert jetzt, dass sie darin nicht ganz so schön aussieht wie sie sich das vorgestellt hat…

  3. Pingback: No shopping 2015? | shoppingdiaet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s