Tag 159: Berlin, Berlin!

Ich war mal wieder drei Tage in Berlin und wahrscheinlich habt ihr es schon mitgekriegt, ich liebe Berlin. Die Stadt inspiriert mich auf ganz besondere Weise und auch wenn sie wohl das schlechteste Wirtschaftswachstum überhaupt hat, herrscht dort so viel kreative Energie, die mich begeistert. Die Berliner trauen sich Geschäftsideen, über die man in München nicht mal ein Minütchen nachdenken würde. Und dort wird mir nie langweilig. Ich liebe es durch die unterschiedlichen Kieze zu schlendern, in Cafés zu sitzen oder die unendlich vielen kleinen Lädchen nach schönen Sachen zu durchstöbern.

Daher mache ich normalerweise in Berlin einen großen Bogen um alle Ketten, die es auch in boring Munich und überall sonst auf der Welt gibt. Dieses Mal allerdings stand ich Shopaholic auf Entzug plötzlich inmitten meiner Drogen und das, obwohl ich gar nichts shoppen darf. Meine Freundin Pia brauchte nämlich dringend ein Kleid für die Hochzeit ihrer besten Freundin in zwei Wochen und schleppte mich als Shoppingberaterin zu allen Zaras, Mangos, H&Ms, Vero Modas und zu allen anderen Marken, die es so gibt. Einen Job, den ich natürlich zu gerne erfülle.

Und ganz ehrlich, im ersten Laden fing ich beinahe an zu zittern. Ich habe soooo viele Dinge gesehen, die ich gerne anprobiert und gekauft hätte, dass es fast unheimlich war. Aber, zwei Läden später hatte sich alles beruhigt. Ich sah nicht ein einziges Kleidungsstück, das ich wirklich haben wollte. Und zwei Stunden später sind wir zwar mit einem tollen Kleid für Pia, aber mit totaler Shoppingernüchterung von mir nach Hause gegangen. Gut so!

Advertisements

4 Gedanken zu „Tag 159: Berlin, Berlin!

  1. Ich bin komplett deiner Meinung, ich LIEBE Berlin!! All die kleinen Geschäfte, wo einzelne Designer oder Schneiderinnen oder was weiß ich wer ihren Spleen ausleben, diese wunderbare, entspannte, kreative Stimmung an jeder zweiten Ecke (außer am Ku’damm…). Jetzt kann ich ja auch sagen: Ich mag München gar nicht so sehr. Weil all das, was München von Berlin unterscheidet, hat Wien auch… Berlin: Herrlich! Hätt ich dort ein Jobangebot, ich würde ohne Wimpernzucken zusagen. Und Respekt fürs MItmachen der Shoppingtour – so einem Härtetest hab ich mich noch nicht ausgeliefert…

    • Ich mag München auch nicht so sehr… Aber es scheint wohl Schicksal zu sein, dass ich hier schon seit 13 Jahren bin. Berlin hingegen schwebt immer in meinem Kopf und wir waren tatsächlich auch einmal kurz davor, dort hin zu ziehen. Mal sehen, was sich noch so tut in den nächsten Jahren… Ich kann es mir auf jeden Fall auch immer noch gut vorstellen!

  2. Viele Grüße aus Berlin! Dank Deines Blogs habe ich mich auch (zunächst) mal für 5 Wochen auf Shoppingentzug gesetzt. Tag 5 habe ich schon überstanden, trotz Berlinbesuch. Ich bin jedes Jahr für ein paar Tage in B. Ich war zwar in ein paar Geschäften, aber wohlgefühlt habe ich mich nicht dabei. Eine nudefarbener Blazer schrie
    „Kauf mich“ und ein reduziertes Abendkleid „Nimm mich doch mit“, aber *schulterklopf* ich bin standhaft geblieben. Hut ab vor deinem Projekt. Ich bin gespannt wie es dir in den nächsten Monaten ergeht!

    • Vielen Dank und toll, dass du mitmachst! Ich kann mir sooo gut vorstellen, wie es dir in den Berliner Läden ging. Die ersten 4 Monate habe ich mich eigentlich fast vollkommen von sämtlichen Verführungen fern gehalten, aber so langsam packe ich das wieder. Wünsche dir noch viel Erfolg, berichte doch mal, wie es dir so ergeht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s