Tag 150: Shoppen für 2.500 €!

Shoppen ohne Ende, das war ich gestern! Seit langem habe ich mich mal wieder nicht nur zu Recherche-Zwecken in einem Onlineshop rum getrieben, im Gegenteil, ich habe ausführlich darin gestöbert, Klamotten ganz genau begutachtet und überlegt, ob ich sie gerne hätte. Wenn ich mir sicher war, dass ich sie gerne hätte, habe ich nicht weggeklickt, sondern die guten Stücke in meinen Warenkorb gelegt. Für insgesamt unglaubliche 2.500 €! Warum ich so bescheuert war? Die Brigitte hat gerade mit dem kleinen, feinen Label Schumacher ein Gewinnspiel laufen, bei dem man Outfits in diesem Wert gewinnen kann. Alles, was man tun muss, ist die Wunschteile im Onlineshop von Schumacher aussuchen und Name des Teils, Farbe und Größe per Email mit dem Betreff „Sommer zum Bestellen“ an schumacher-outfit@brigitte.de schicken. Und da ich sowieso nie etwas gewinne, erzähle ich euch davon, denn vielleicht wollt ihr ja auch mal (wenn auch zunächst nur hypothetisch) für 2.500 € shoppen!

Da Schumacher nicht gerade ein Billig-Label ist, kriegt man für diesen Luxusbetrag gar nicht so viel dafür, ich hätte also auf jeden Fall noch Platz in meinem Kleiderschrank. So sah mein Warenkorb am Ende so aus:

Und wer weiß, vielleicht hab ich ja doch mal ein klitzekleines bisschen Glück – die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt…

Advertisements

11 Gedanken zu „Tag 150: Shoppen für 2.500 €!

      • musst einfach auf den Onlineshop, Sachen für max. 2500 EUR raussuchen und deine Auswahl per Email an die Adresse im Artikel oben schicken. Hihi, also DIR würde ich den Gewinn natürlich gönnen 🙂

      • Lustig. Hab sogar schon einen Screenshot von meinem Warenkorb gemacht, aber irgendwie bring ichs nicht übers Herz. Erstens ist das lächerlich, was sie in Sachen Nachhaltigkeit bieten (die Chefin spendet…. da ist noch Luft nach oben 🙂 ), zweitens ist da bis auf ein Teil kein einziges Stück dabei, das ich wirklich habenhabenhaben will, und drittens bin ich doch auf Einkaufsboykott, und was ich da grad gemacht hab, war nix anderes als Einkaufen – ohne bezahlen. Und ohne bekommen, logisch. Aber trotzdem, irgendwie passts mir nach ein bissl Nachdenken nicht ins Konzept. Freu mich viel mehr aufs erste ehrliche Shopping mit gutem Gefühl 🙂

      • so gings mir auch! aber da gewinnen wirklich so unglaublich unwahrscheinlich ist, hab ichs doch mal abgeschickt. und falls ich doch gewinne (haha!), kann ich einen teil ja verkaufen und spenden 🙂

      • joooo genau 😉
        ich hätt nur gern diesen weiten schwarzen blazer, sowas hätt ich gern noch vorm shoppingstopp gehabt, so auf miami vice zum aufkrempeln…

  1. Pingback: Das Gewinnspiel « Ein Jahr ohne Kleiderkauf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s