Tag 135: Servus Schrankleichen!

Nachdem letzte Woche schon ein bisschen mehr Outfit im Wardrobe Mix zu sehen war, geht’s diese noch einen Schritt weiter: Ich werde jeden Tag ein Teil anziehen, das ich wirklich schon seehr lange nicht mehr anhatte. Oder eben noch gar nicht. Auch auf die Gefahr hin, dass ich am ein oder anderen Tag ziemlich kacke aussehen werde, aber was wäre ein shoppingfreies Jahr ohne diese Tage? Allerdings fürchte ich, dass mir das Wetter diese Woche nicht gerade in die Hände spielt und so wird das Colour-Blocking Kleid doch noch ein bisschen länger auf seinen Einsatz warten müssen. Aber, irgendwann wird auch dieses gute Stück ausgeführt.

Den Anfang der Schrankleichenwoche macht ein Paradebeispiel meines ehemaligen (hoffentlich!!) Einkaufsverhaltens: Eine Karo-Longbluse von, mhm ja also von… Tchibo… Genau wie es sich die Kreatoren von „Jede Woche eine neue Welt“ wünschen, hab ich das Ding beim Samstags-Einkauf im hiesigen Riesen-Supermarkt mit in den Wagen geschmissen, weil ich dachte „Ach, kann man bestimmt mal brauchen“. Genau einmal hatte ich es seither an und es auch nur weil ich dieses Jahr nichts aussortiere, hängt es noch in meinem Kleiderschrank. Denn schön ist es nicht wirklich, der Schnitt auch nicht unbedingt vorteilhaft (Tchibo eben) und die Farben, naja. Warum ich es heute anhabe? Für alle anderen Schrankleichen ist es heute zu kalt oder die passenden Kombi-Teile sind in der Wäsche. Und auch wenn ich zuerst dachte, so schlimm wird es schon nicht werden, fühle ich mich ziemlich unwohl. Und bin froh, wenn ich heute Nachmittag in was anderes schlüpfen kann. Aber seht selbst:

Übrigens, wer das Beyoncé Parfum gewinnen möchte, kann heute noch teilnehmen! Einfach unter DIESEM Post einen Kommentar hinterlassen. Happy Monday!

Advertisements

15 Gedanken zu „Tag 135: Servus Schrankleichen!

  1. Mein erster Gedanke war: Warum haust du das Teil nicht raus, wenn es dir nicht gefällt? Dann habe ich gelesen, dass du dieses Jahr nichts aussortierst. Trotzdem mutig, dass du die Bluse anziehst, auch wenn du dich darin so unwohl fühlst. Es gibt nichts Schlimmeres, als sich in den eigenen Klamotten unwohl zu fühlen und den ganzen Tag damit rauszumüssen (finde ich). Aber ein bisserl Selbstbestrafung muss schon sein, gell? 😉

  2. Oh Gott ich bin so froh, dass ich jetzt endlich weiß, dass Tchibo seine „Zufallsumsätze“ nicht nur mit mir macht, sondern es auch andere Frauen, in diesem Fall du liebe Katrin (mit eigentlich einem sehr tollem Modegeschmack!!!), die am Samstag mittag zwischen 10 LIter Milch, Käse, Obst, Joghurt, Kinderriegel und duplo einfach beim Vorbeigehen eins dieser berühmt berüchtigsten Tchiboteile in den Einkaufswagen werfen und sich hinterher fragen warum, wieso, weshalb und dann noch diese furchtbaren Doppelgrößen (36/38 oder 40/42 usw.), die mir eigentlich nie richtig passen…aber das ist ein anderes Thema.
    Der nächste Schritt im Wardrobe Mix wäre dann, wenn du die Schrankleichen deiner täglichen Leserinnen anziehen musst;-) Meld dich, wenn du für diese Steigerung des Experiments bereit bist…! Ich würde dir auch garantiert was überlassen, dass nicht von Tchibo ist:-)

    • Liebe Vanessa, ich musste wirklich sehr lachen über dein Kommentar! Und frage mich schon seit längerem, ob Tchibo eigentlich überhaupt ins Shoppingverbot fallen kann, da das ja eher Anti-Mode ist…
      Aber deine Idee, die Schrankleichen meiner Leserinnen anzuzuziehen finde ich sehr gut! Zunächst wollte ich aber erst mal ein paar No-Gos aus meinem Besitztum anziehen und euch nach Stylingvorschlägen fragen. Praktisch eine Bad-Taste-Woche… Aber eins nach dem anderen, jetzt erst mal die weiteren Schrankleichen 🙂

      • Ich bin gespannt auf alle weiteren Schrankleichen von dir und auf die fotografische Dokumenation hierzu:-) Damit wir nicht ab sofort Beschwerde-Emails von eingefleischten Tchibofans bekommen, möchte ich an dieser Stelle festhalten, dass ich durchaus einige charmant-bequeme Jogginghosen von Tchibo haben, die ich auch nicht missen möchte, die jedoch keinerlei modischen Anspruch erfüllen. Das kriegt Tchibo meiner Meinung nach ganz ordentlich hin und da sind mir dann auch die Doppelgrößen egal:-) Oder?

      • Ja, da hast du Recht. Und um fair zu sein, hab ich auch ganz brauchbare Skirollis und solche Sachen vom Kaffeeröster. Nur mit der Mode, das klappt einfach nicht und die Doppelgrößen, oh Himmel!

  3. „Schrankleichenwoche“ – genial!!! *lol* 🙂 🙂 was für eine sensationelle Wortkreation!!
    und das mit der Selbstbestrafung, großartig. Das muss ich auch versuchen. Ich glaub, dann erst recht werde ich mir in Zukunft gaaaaaaanz genau überlegen, ob und was ich kaufe (wenn ich wieder kaufe). Ich hab vielleicht Glück und werde jetzt ein paar Sachen los, weil ich sie beim Malen anpatz‘ (und Acryl oder Tusche geht nie mehr raus, na sowas Blödes 😉 )

    Ich hab übrigens super Kaffee-Lauf-Klamotten. Bloß lauf ich nie…

    • Hihihi, das ist auch seeehr gut! Und ein weiteres Tchibo-Phänomen. Das machen die schon ganz gut, muss man zugeben… Aber bevor du die Sachen ruinierst, spende sie doch Menschen, die sich drüber freuen. Und du freust dich dann, wenn du wieder kaufst, um so mehr darauf, Dinge zu kaufen, die dir wirklich gefallen. Da ist die Selbstbestrafung bestimmt seeehr hilfreich! Bitte berichte!

      • Normalerweise mach ich das auch, eine Freundin hat Kontakte zu einer bosnischen Großfamilie, die ALLES notwendigst brauchen können. Ging so weit, dass ich vorhin meinen Schrank nach einer alten Jeansjacke abgesucht hab weil ich im „Upcycling-Fieber“ bin – weg. Offensichtlich auch schon verschenkt. Ist mir in letzter Zeit öfter passiert, dass ich mich an Sachen erinnert hab und nicht mehr finde.

        Ich bring es aber sicher eh nicht über’s Herz, absichtlich Tusche auf meine Altkleidersammlung zu kippen, denn ich erlebe im Moment lauter Liebes-Comebacks…

        Übrigens hab ich eine fast baugleiche Karobluse von H&M, drei Jahre alt und vielleicht dreimal angehabt… MUSSTE sein für einen Urlaub.

  4. Pingback: No shopping 2015? | shoppingdiaet

  5. Pingback: 10 Gründe für eine Shoppingdiät | shoppingdiaet

  6. Ist zwar schon laaaaaange her, aber da durch das ich gerade auf Shoppingdiät bin, bin ich auf deinen Blog gestossen. Ich finde es interessant und bin gerade am durch lesen! Echt super. Und diese Bluse..ich find sie gar nicht schlecht 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s