Tag 133: Luxusproblem III

Es ist Samstag und es regnet Hunde und Katzen. Pünktlich zum Wochenende, ist ja klar. Aber neben dem doofen Wetter habe ich ein weiteres, ganz wunderbares Luxusproblem: Ich mag nämlich meine neue Frisur. Und die Strähnchen. Und das ist tatsächlich nicht so gut, denn ich kann ganz unmöglich alle 3 Monate so viel Geld für den Friseurbesuch hinlegen. Das geht nicht und das will ich auch einfach nicht, denn wenn auch nicht in Massen, so will ich ja doch ein bisschen was sparen im no-shopping-Jahr. Und wie gesagt, irgendwo gibt es Grenzen und meine liegen leider nicht bei der Hermès Yacht, sondern schon bei der Schönheit.

Aber auch wenn ich mich noch so bemühe, gelassen zu sein, tut das schon ein bisschen weh. Dass die Haare sehr schön sind, fällt nämlich auch anderen auf. Und wer will schon nicht schön sein? Die Farbe ist für meine Verhältnisse recht hell, aber trotzdem total natürlich, der Schnitt eigentlich unspektakulär, aber super zu stylen. Also genau all das, was ich brauche. Blöd. Darum überlege ich nun, den Friseurbesuch zukünftlich zu splitten, Schneiden beim Super-Friseur, Strähnchen woanders, denn die sind der große Kostenblock. Aber: toller Schnitt, scheiß Farbe ist eine ziemlich gewagte Kombination. Andersrum ist’s auch nicht viel besser, denn den Schnitt hat er einfach schon richtig gut hingekriegt, das können nicht viele. Und außerdem kosten die Strähnen ungefähr das Doppelte.

Auch wenn es in der Tat ein richtiges Luxusproblem ist, ist es eines, das ich gerne nicht hätte. Denn „Wer schön sein will, muss viel Geld haben“ ist wirklich eine doofe Sache.

Daher, falls jemand einen Friseur in München kennt, von dem ihr meint, dass er vielleicht ebenso gut wie der Super-Friseur sein könnte, sagt doch mal Bescheid!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s