Tag 63: Und führe mich nicht in Versuchung…

Das war knapp. Mein eigentlicher Plan für heute war nämlich: In die Stadt gehen und mich durch sämtliche Frühlingskollektionen probieren, die ich alle nicht haben darf. Mir die volle Dröhnung Verzicht geben, so richtig sado-maso mäßig. Denn ich hatte so ein starkes Bedürfnis mich zumindest ganz ganz kurz mal mit neuen Sachen zu umgeben. Einen Moment mal zu träumen, wie es wäre, diese Sachen in meinem Kleiderschrank zu haben. Einfach so tun als ob ich shopppen wäre, nur auf den Gang zur Kasse verzichten und stattdessen alles brav an der Umkleidekabine zurücklassen. Hach. Ihr klugen Leser wisst natürlich, dass das keine gute Idee war, denn wer weiß, ob es dann nicht mit mir durch gegangen wäre (ich glaube ja nicht, denn manchmal muss ich mich ein bisschen quälen. Dann geht’s meistens auch wieder). Gerade nochmal vorbei geschrammt an der großen Versuchung. Denn dann hab ich’s gerade noch geschafft, im Bastelladen Zubehör für mein Armband und das Polka-Dots-Shirt zu kaufen. Daher werde ich morgen die zweite Runde DIY einläuten. Und da fachmännische Blicke meinen Versuch 1.0 gar nicht sooo schlecht fanden, dürft ihr hier auch einen Blick drauf werfen:

Advertisements

Ein Gedanke zu „Tag 63: Und führe mich nicht in Versuchung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s